Zurück zur übersicht
Hoffmann Neopac Makes Massive Green Energy Investment at Switzerland Packaging Plants 22. April 2021

Hoffmann Neopac investiert am Schweizer Standort massiv in grüne Energie

Thun, Schweiz Hoffmann Neopac, ein globaler Anbieter von hochwertigen Verpackungen für eine Vielzahl von Branchen und Anwendungen, hat eine der grössten Solarstromanlagen der Schweiz installiert. Die umfangreiche Ökostrom-Initiative, die über 2 Millionen Schweizer Franken kostete, wird die Stromversorgung von Hoffmann Neopac an beiden Fertigungsstandorten nachhaltig sichern.

Auf einer Gesamtfläche von 12.000 Quadratmetern wird die ambitionierte Photovoltaikanlage bis zu 2,616 Kilowatt-Peak (kWp) erzeugen. Für das Unternehmen sind das drei Viertel des Stromverbrauchs am Standort Thun in der Schweiz. Darüber hinaus nutzt Hoffmann Neopac ab diesem Jahr auch zertifizierten Strom aus Schweizer Wasserkraft, um den restlichen Strombedarf seiner beiden Werke in der Schweiz zu decken.

Die Solarkraftanlage in Thun gehört laut Swissolar zu den acht grössten ihrer Art im Land. „Die Solarstrom-Initiative und unsere Investition in erneuerbaren Strom bringen Hoffmann Neopac dem Ziel der vollständigen betrieblichen Nachhaltigkeit einen grossen Schritt näher“, so Mark Aegler, CEO von Hoffmann Neopac. „Dies ist ein klares Beispiel für unser Engagement, indem wir unseren Strom durch erneuerbare Ressourcen erzeugen und damit recycelbare, ressourceneffiziente Dosen und Tuben herstellen.“

Oberstes Ziel der Hoffmann Neopac AG ist es, Verpackungslösungen umweltschonend herzustellen und die Wiederverwertbarkeit aller Verpackungen zu optimieren. So hat das Unternehmen vor kurzem eine neue Barrieretubenlösung aus Monomaterial eingeführt: Polyfoil® MMB. Dieses neue Tubenangebot ist das erste in Europa, das die volle RecyClass™-Technologie-Zulassung sowie die Auszeichnung Grade A von SUEZ Circpack® für die vollständige Recyclebarkeit erhalten hat.

Die breite Palette an EcoDesign-Lösungen verdeutlicht auch das Engagement von Hoffmann Neopac, bedeutende Fortschritte im Bereich der nachhaltigen Produkte zu erreichen. Dazu gehören Monomaterial Tuben mit HDPE-Verschlüssen, Recycling-Tuben mit 64 % PCR-Anteil, leichte Kunststofftuben mit 30 % Gewichtseinsparung im Tubenrumpf und bio-basierte Tuben wie die neuartige PICEA-Tube auf Holzbasis. Im Bereich Dosen hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit seinem Stahllieferanten die vollständige Kreislauffähigkeit von Verpackungsstahl erreicht. Das Ergebnis war die kürzlich auf den Markt gebrachte RecyCan®, die zu 100 % aus PCR-Stahl aus deutschen Haushalten besteht.

Kontakt Presse

Cornelia Schmid

Head of Marketing

Hoffmann Neopac AG
Wenn Sie mehr wissen möchten: Aktuelle Meldungen über das Mutterunternehmen von Neopac.
MEDIENMITTEILUNGEN

Newsletter 
Abonnieren
ui_icon_404 ar ar ar ar ar ui_button_x Group 2 ui_dropdown dropdown Group 3 Created with Sketch. Group 2 icon_link icon_scroll LinkedIn Group logo_hoffmann logo_neopac pin pin pin phi + Combined Shape Twitter ui_icon_file yt